Feuerwehr Thannhausen

Funkrufname: Florian Thannhausen 30/1


Fahrzeugbezeichnung:     DLK 23/12 (Drehleiter mit Korb, 23 m Rettungshöhe bei 12 m Ausladung)

Die Drehleiter wird zur Brandbekämpfung von oben und zur Menschenrettung aus großen Höhen benötigt.
Immer häufiger wird die Drehleiter, auch überörtlich, zur Unterstützung des Rettungsdienstes angefordert, um Verletzte
aus den oberen Etagen von Gebäuden mit engen Treppenhäusern oder um Patienten, die sich in einem sehr kritischen
Zustand befinden, sicher zum Rettungswagen zu bringen.

Ausrüstung und Beladung:

Mannschaftsraum:

  • Funkanlage und Handsprechfunkgeräte
  • Verkehrssicherungsmaterial

G1:

  • Diverse Handwerkzeuge
  • Motorkettensäge mit Schutzbekleidung
  • Elektrokettensäge mit Schutzbekleidung

G2:

  • 6kg-Pulverlöscher
  • C-Korbstrahlrohr
  • Mehrzweckleinen
  • Handscheinwerfer
  • 35m B-Schlauch für Leiterpark

G3:

  • Feuerwehrleinen
  • Handwerkzeug
  • Sanitätsmaterial
  • Rollgliss

G4:

  • 40m B-Schlauch
  • 60m C-Schlauch
  • C-Mehrzweckstrahlrohre
  • Beleuchtungsmaterial für Drehleiterkorb 2x750W

G5:

  • 2 Atemschutzgeräte (PSS 5000) mit 300bar-Ersatzflaschen

G6:

  • Verkehrssicherungsmaterial
  • Unterleghölzer für Abstützung

Podium und Leiterpark:

  • Wenderohr für Drehleiterkorb (800-1800 L/min)
  • Drehleiterkorbhalterung für Krankentrage
  • Lüfter, angetrieben durch eine Wasserturbine (63.000m³)
  • Verkehrssicherungsmaterial
  • Stromerzeuger 3,4 kVA
  • Schleifkorbtrage
  • Krankentrage
  • Klappleiter
  • Rettungsgeschirr


Technische Daten

Fahrgestell: Daimler-Benz
Typ: 1422
Aufbau: Metz GmbH, Karlsruhe
Besatzung: 1/2
Gewicht: 14.000 kg
Baujahr: 1985
Hubraum: 10.888 ccm
Leistung: 159 kW


Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Thannhausen