Feuerwehr Thannhausen

 

B3 - Brand Dachstuhl

Brandeinsatz > Wohngebäude
Brandeinsatz
Zugriffe 440
Einsatzort Details

Thannhausen - Am Kalvarienberg
Datum 07.07.2022
Alarmierungszeit 19:52 Uhr
Einsatzende 22:25 Uhr
Einsatzdauer 2 Std. 33 Min.
Alarmierungsart DME Th.Dst 01, Th.Gruppe 01, Th.Gruppe 02, Th.Gruppe 03, Th.12/1, Th.Vollalarm
Mannschaftsstärke 30
eingesetzte Kräfte

FFW Thannhausen
FFW Ziemetshausen
    FFW Münsterhausen
      THW Krumbach
        FFW Krumbach
          Fahrzeugaufgebot   ELW  LF 16/12  LKW  DLK 23/12  MLF  MTW

          Einsatzbericht

          Am Donnerstagabend alarmierte uns die ILS Donau-Iller gemeinsam mit der Feuerwehr Ziemetshausen und dem Einsatzleitwagen der Feuerwehr Krumbach, sowie dem Fachberater des Technisches Hilfswerkes Krumbach zu einem gemeldeten Dachstuhlbrand in Thannhausen. Da sich ein Großteil unserer Kameraden bereits aufgrund der stattfindenden Übung im Gerätehaus befand, konnten wir nach wenigen Minuten mit dem gesamten Löschzug zur Einsatzstelle anrücken. Vor Ort konnte eine starke Rauchentwicklung aus der Ostseite des Dachstuhles eines Einfamilienhauses festgestellt werden.

          Daraufhin wurde unmittelbar ein Stoßtrupp zur Brandbekämpfung in dem Gebäude eingesetzt. Zeitgleich wurde ein Außenangriff über die Drehleiter vorbereitet, eine Wasserversorgung errichtet und die Einsatzleitung an unserem ELW eingerichtet. Durch den vorgehenden Trupp konnte ein Brand der Dämmung im Dachstuhl festgestellt werden zudem hatte sich dieser bereits in Teile des Fehlbodens ausgebreitet. Um das Feuer bekämpfen zu können mussten immer wieder zunächst Teile der Dachschalung bzw. des Fehlbodens entfernt werden. Hierzu wurden auch weitere Atemschutztrupps im Außenangriff über eine Steckleiter eingesetzt. Zur Brandbekämpfung wurden ebenfalls die Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Ziemetshausen eingesetzt. Zusätzlich wurden weiteren Kräfte der Feuerwehr Münsterhausen nachalarmiert, die den Sicherungstrupp stellten. Insgesamt kamen während des Einsatzes 14 Atemschutzgeräte zum Einsatz. Die abschließenden Nachlöscharbeiten, für welche noch Teile des Daches abgedeckt werden mussten, konnten ohne Atemschutz durchgeführt werden. Nach gut zwei Stunden wurde „Feuer aus“ an die Leitstelle gemeldet und nach Abbau der Gerätschaften konnten sämtliche Kräfte zu ihren Standorten zurückkehren. Während der Löscharbeiten wurde durch die Feuerwehr Ziemetshausen die Bahnhofstraße ab der Abzweigung Wiesenthalstraße bis zum Kreisverkehrs B300 Thannhausen Nord für den Verkehr gesperrt.

          Hier geht´s zu den Einsatzbildern.

           


          Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Thannhausen